30. Sep 2021

Energie

Die EW Höfe AG erhöht ihre Gaspreise

Die Entwicklungen an den internationalen Energiemärkten führen zu markanten Anstiegen der Beschaffungspreise für Gas. Die EW Höfe erhöht deshalb mit Wirkung auf den 1. Oktober 2021 die Preise der Gasprodukte inklusive der gesetzlichen Abgaben im Durchschnitt um 2,38 Rp./kWh respektive 26,9 Prozent. Der Grundpreis sowie die vom Bund beschlossenen CO2-Lenkungsabgaben bleiben unverändert. Für ein Einfamilienhaus mit einem jährlichen Verbrauch von 20’000 Kilowattstunden beträgt diese Erhöhung Mehrkosten von rund 40 Franken im Monat.

Gas ist eine vielseitig einsetzbare Energieform für Wärme und Warmwasser. Kunden der EW Höfe können sich für einen zusätzlichen Anteil Biogas entscheiden und so einen persönlichen Beitrag für eine nachhaltige Energieversorgung leisten.

Mit dem Einstieg als Hauptaktionärin bei der Energie Ausserschwyz AG setzt sich die EW Höfe zudem für ein natürliches Heizen mit in der Region erzeugter Energie ein. Die Inbetriebnahme des im Bau befindenden Holzkraftwerk ist auf Ende 2021 geplant. In diesem wird mit Alt-, Rest- und Waldholz Strom und Wärme aus erneuerbaren Quellen produziert. Mit neu geschaffenen Arbeitsplätzen, Aufträgen für lokale Unternehmen und dem Einkauf von regionalen Rohstoffen schafft die Energie Ausserschwyz Mehrwert für die Region.


Der Autor


Jürg Müller

Bereichsleiter Markt und Kunden


Ich setze mich für fortschrittliche, nachhaltige und dynamische Angebote und Dienstleistungen ein.


Zum Unternehmensportrait
Juerg_Mueller-2w