Kraftwerke

Die EW Höfe AG betreibt die eigenen Kraftwerke Sihl-Höfe und Bäch und ist an der Kraftwerk Feusisberg AG mit 25 Prozent beteiligt. Weiter sind am Krebsbach, der durch die Gemeinde Wollerau fliesst, drei private Kleinwasserkraftwerke in Betrieb und liefern ihre Energie ins Stromnetz der EW Höfe. Insgesamt werden mit den Wasserkraftwerken der EW Höfe durchschnittlich 14'000’000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produziert.

Kraftwerk Sihl-Höfe (KSH)

Das KSH ist ein typisches Auslaufkraftwerk. Das Wasser sammelt sich in einem Staubecken und wird durch einen Stollen zum Maschinenhaus geleitet. Ab dem Wasserschloss beginnt das Druckgefälle, das die nötige Leistung für die Turbine aufbaut. Speziell jedoch ist, dass wir für die Etzelwerk AG die Dotation der Sihl übernehmen. Dies ist eine gesetzliche Vorgabe, welche die Abgabe von Wasser in die Sihl regelt.

ewh-kraftwerke-feusisberg

Kraftwerk Feusisberg (KWF)

Das KWF ist ein typisches Auslaufkraftwerk. Das Wasser sammelt sich in einem Staubecken und wird durch einen Stollen zum Maschinenhaus geleitet. Ab dem Wasserschloss beginnt das Druckgefälle, das die nötige Leistung für die Turbine aufbaut. Der Auslauf des turbinierten Wassers endet in der Stauwurzel des Weihers KSH.

Kraftwerk Bäch (KWB)

Das KWB ist ein Speicherwerk. Das Wasser sammelt sich im Weingartenweiher und wird durch ein Druckrohr zum Maschinenhaus geleitet. Wenn der Pegel im Weiher hoch genug ist, schaltet sich die Maschine selbständig ein. Aus dem Wassergefälle und dem Durchfluss durch die Turbine entsteht im Generator Strom. Ist der Weingartenweiher jedoch leer, stellt die Maschine ab.

Ihre Ansprechperson


Arnold Nölly

Leiter Kraftwerke


Ich kümmere mich um Ihre Anliegen rund um die Kraftwerke. Kontaktieren Sie mich!


Kontakt
Arnold-Noelly-1